Großer Humor!

zurück zum Anfang


#1

Brad Pitt, Tom Cruise und Dieter Bohlen sterben und kommen in den Himmel.

Nach der Ankunft vor dem Himmeltor sagt Petrus zu ihnen: "Wir haben nur eine einzige Regel hier im Himmel: nicht auf die Enten treten!"

Sie betreten also den Himmel und tatsächlich: Enten über Enten. Es ist nahezu unmöglich, nicht auf eine Ente zu treten, und obwohl sie ihr bestes geben, um das zu vermeiden, kommt Petrus zu Brad mit der hässlichsten Frau, die er je gesehen hat, kettet sie aneinander und sagt: "Zur Strafe, dass du auf eine Ente getreten bist, wirst du den Rest der Ewigkeit an dieses hässliche Weib gekettet verbringen!"

Am nächsten Tag tritt Tom auf eine Ente und Petrus, dem nichts entgeht, eilt herbei und mit ihm eine andere extrem hässliche Frau. Er kettet sie aneinander mit derselben Bemerkung wie bei Brad Pitt.

Bohlen hat dies alles genauestens beobachtet und achtet in Folge peinlichst darauf, wohin er tritt. Er bringt es auch tatsächlich fertig, monatelang umherzugehen, ohne auf eine einzige Ente zu treten!

Eines Tages kommt Petrus zu ihm mit der schönsten und überwältigendsten Frau, die er je gesehen hat. Eine große, gebräunte, kurvige super-sexy Brünette. Petrus kettet sie wortlos aneinander. Bohlen, zuerst völlig sprachlos, bemerkt dann zu ihr: "Ich wüsste nur zu gern, wie ich es denn verdient habe, den Rest der Ewigkeit mit dir verbunden zu werden."

Sie: "Ich bin auf eine Ente getreten!"

#2


Gehen ein Internist, ein Chirurg und ein Pathologe auf die Entenjagd. Kommen zwei Enten angeflogen. Sagt der Internist: "Also - ja - also - meine Herren Kollegen, wenn Sie keine Einwände haben, werde ich jetzt auf die - von mir aus gesehen - rechte Ente, das heißt, von der Ente aus gesehen, auf die linke Ente natürlich, einen Schuß abgeben - halt, jetzt sind die Enten über uns hinweg geflogen, dann muß ich den Schuß selbstverständlich auf die - von mir aus gesehen - linke Ente abgeben, das heißt nunmehr auch, die von der Ente aus gesehen linke Ente... Sie haben nichts dagegen einzuwenden, meine Herren Kollegen? Dann feuere ich den Schuß also jetzt ab:" *PIFF*

(Die Enten sind inzwischen längst wieder außer Schußweite, der Schuß des Internisten bleibt ohne Wirkung.)

Kommen wieder zwei Enten angeflogen. Sagt der Chirurg: "W E G D A!" *PENG* *PENG* *PENG* *PENG* *PENG* (er hat einen Halbautomaten). Wendet sich zum Pathologen und sagt: "Und Du gehst jetzt da hin und siehst nach, ob 'ne Ente dabei ist!"

#3


Kommt 'ne Ente in 'ne Bar und fragt den Barkeeper: "Haben Sie Brot?"
Darauf der Barkeeper: "Nein."
Ente: "Haben Sie Brot?"
Barkeeper: "Nein!"
Ente wieder: "Haben Sie Brot?"
Barkeeper: "Wenn du noch einmal fragst, ob ich Brot in dem Laden habe, nagle ich dir deinen Schnabel an dem Tresen fest!"
Darauf die Ente: "Haben Sie Nägel?"
Barkeeper: "Nein."
Ente: "Haben Sie Brot?"

#4


Donald Duck and Daisy are spending the night in a hotel. Just before they get amorous, Donald realizes he has no condoms. He calls down to the concierge and asks for some condoms to be sent up to his room.
Then the concierge asks, "Certainly, Sir! Shall I put them on your bill?"
Donald replies, "No, I do NOT want you to put them on my bill! What do you think I am, some sort of pervert?!"

#5


See, there was this guy who was duck hunting. It was his first time, and he was elated when he got a shot and bagged his first bird. It fell just on the other side of a fence, near a barn.
As the duck hunter made his way toward his trophy, another man wandered out of the barn and toward the duck. The two men reached the spot at the same time.
"That's my first duck," the hunter said proudly.
"Nope," said the farmer. "It fell on my property. That's my duck."
The conversation quickly devolved into a shouting match and continued until the farmer finally held up his hand and offered the hunter an option.
"All right, city boy, we're gonna settle this country style. We'll kick each other in the crotch until one of us gives up."
That gave the hunter pause, but it was his first duck, after all, and therefore it was worth it. He agreed.
"Fine," said the farmer, "I go first." And with that he took a running start and planted his boot straight into the hunter's nether regions.
The hunter fell to the ground, in the fetal position, writhing in pain. He screamed, he yelled, and he cried, but eventually he stood up, wiped the tears from his eyes, and planted his feet. Rage and revenge scored his visage.
"All right you son of a bitch, now it's my turn," he shouted.
"Nah," said the farmer, "you keep the duck."

zurück zum Anfang