Erwin das Blässhuhn

Erwin

Erwin: Das Blässhuhn Erwin stört auf dem See. Erwin hat mal etwas zu lange auf einem Treibnest gesessen und dabei unter anderem Großbritannien umrundet. Die Mischung aus Einsamkeit, Salzwasser und starke Sonneneinstrahlung bleichten das Gefieder aus. Karl-Heinz glaubt sogar, dass die Strahlen bis tief ins Hirn vorgedrungen sind, denn sein Charakter ist ähnlich farblos wie sein Gefieder. Erwin tut stets bedächtig und weise, doch nickt er beim Gehen und sagt alle Nase lang Danke, und niemand weiß warum. Die Enten hänseln ihn gerne, so dass der unbescholtene Beobachter relativ einfach zur Frage gelangt, ob Erwin etwas mit dem Verschwinden Norberts zu tun hat. Oder haben Erwin und der Pastor etwas gemein - außer dem schwarz-weißen Auftreten und den schrägen Charakteren?